Ich verstehe mich als "Politiker zum Anfassen". Deshalb ist meine Leitlinie eine bürgernahe, ehrliche und offene Politik. Ich habe stets ein offenes Ohr für die Anliegen und Belange der Bürger vor Ort und in unserer Region. Hier kann ich die Sorgen und Nöte der Bürgerinnen und Bürger erfahren und dies in meine politische Tätigkeit einbringen.

Durch meine bisherige Tätigkeit als Abgeordneter konnte ich umfangreiche Erfahrungen sammeln und zahlreiche Kontakte zu den Referenten in den jeweiligen Ministerien knüpfen. Dies erleichtert eine effektive Arbeit.

Bewährte Politik mit gesundem Menschenverstand

Dafür setze ich mich ein! 

  • Lebenswerte Heimat - Beste Lebensqualität in Stadt und Land
  • Stärkung der Familie
  • Bezahlbaren Wohnraum schaffen
  • Bildung - Beste Bildung vor Ort
  • Gesundheitsversorgung wohnortnah - flächendeckend
  • Menschenwürdige Pflege
  • Ehrenamt fördern für unsere Gesellschaft
  • Erhalt der bäuerlichen Landwirtschaft
  • Vermarktung regionaler Lebensmittel fördern
  • Digitalisierung voranbringen - gerade im ländlichen Raum
  • Erneuerbare Energie für Wertschöpfung vor Ort
  • Sicherheit verbessern - eine starke Polizei und Justiz
  • Mehr Freiraum für Kommunen

 

Agrarpolitischer Sprecher
Die Fraktion der Freien Wähler im Landtag hat mich für diese Legislaturperiode zu ihrem Sprecher für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten gewählt. Außerdem wurde ich wieder, wie bereits in der vergangenen Legislaturperiode, als Mitglied in  den Ausschuss für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten im Bayerischen Landtag entsandt. Zudem bin ich im Ausschuss für Bildung und Kultus.

Diesen Aufgaben widme ich mich mit Freude und Schwung.

Ganz besonders werde ich im landwirtschaftlichen Bereich darauf achten, wie sich die Umsetzung der EU-Agrarreform auf die landwirtschaftlichen Betriebe auswirken wird. Die klein- und mittelständischen landwirtschaftlichen Familienbetriebe müssen nachhaltig gestärkt werden, damit sie entsprechende Planungssicherheit haben und erhalten bleiben. 

Insgesamt gilt es die breite Palette der verschiedenen Betriebsformen im Auge zu behalten und damit die Interessen der bayerischen Landwirte nachhaltig zu verbessern.

Im Bildungsbereich ist mir der Erhalt der wohnortnahen Schulen wichtig. Ich setze mich ganz besonders für mehr Lehrer/innen an den Grund- und Mittelschulen ein, der Basis unseres Bildungswesens. Mit kleineren Klassen und mehr Lehrern kann die individuelle Förderung der Schüler verbessert werden.

Eine vorausschauende und bedarfsgerechte Lehrerausbildung ist dringend notwendig und darauf werde ich achten. Darüber hinaus gilt es die Unterrichtsversorgung insgesamt zu verbessern und geeignete Maßnahmen zu ergreifen, um die Unterrichtsausfälle möglichst gering zu halten.